Die Wiederentdeckung der international anerkannten Künstler Ingolf Dahl (Komponist, Dirigent und Pianist) und Gert Marcus (Maler und Bildhauer), von denen erst 2015 bekannt wurde, dass sie als Brüder hier in Groß Borstel geboren wurden und ihre Jugend verbrachten, führte zur Gründung der Initiative Marcus und Dahl e.V.

Weitere Informationen zu dem Verein

1 Gert Marcus: Studie zu Di-eder-Sequenzen, 1967
2 Gert Marcus, 1988
3 Gert Marcus: Farbstruktur. Glasmosaik auf Holzbrett montiert, 1965
4 Gert Marcus: Steinmosaik, 1953-54
5 Gert Marcus: Tempered towards yellow, Ölgemälde und Collage, 1949
6 Gert Marcus: La Parisienne, Ölgemälde, 1938
7 Gert Marcus: Centripetal & Centrifugal. Geplantes Kunstwerk für Groß Borstel
8 Gert Marcus: Disjunction, bemaltes Plexiglas, 1977
9 Ingolf Dahl, geb. Marcus, 1955
10 Ingolf Dahl: Ausschnitt Notenmanuskript “Rondo” von 1938
11 Hans und Anni Glissmann
12 Anni Glissmann: Wandteller
13 Hans Glissmann: Bronzerelief
14 Heinrich Rode, Selbstbildnis
15 Heinrich Rode: Borsteler Bauernhaus am Moorweg
16 Paul Storm: Selbstbildnis
17 Paul Storm: Wilhelm Mann. Kohlezeichnung, 1911
18 Paul Storm: Im Gehölz

Bildnachweise

Neuigkeiten

Kurzfilm "Im Takt und aus dem Takt"

Wir sind sehr glücklich, Ihnen zu Beginn des neuen Jahres den Kurzfilm „Im Takt und aus dem Takt“ präsentieren zu können. Er vermittelt einen guten Eindruck unserer Veranstaltung im Oktober 2020 im Ernst Deutsch Theater.

Weihnachtsbrief

Lesen Sie den Brief des Vorstandes der Initiative Marcus und Dahl an die Mitglieder anlässlich Weihnachten 2020.

Gratulation an Esther Bejarano

Die Initiative Marcus und Dahl e.V. gratuliert ihrem Ehrenmitglied Esther Bejarano herzlich zu der Auszeichnung mit dem Hermann-Maas-Preis.

Das Buch: „Künstlerkolonie Groß Borstel“

Informativ, sorgfältig recherchiert, einfühlsam geschrieben, insgesamt sehr lesenswert, so präsentiert sich das Buch der Initiative Marcus und Dahl e.V. Und: Es ist auch ein gutes Weihnachtsgeschenk! Hier stellen wir Ihnen das Buch vor.

Festival Verfemte Musik in Schwerin

Ingolf Dahls Musik ist hierzulande immer noch wenig bekannt. Nun gibt es eine weitere Möglichkeit, sie kennenzulernen und den Konzertbesuch vielleicht mit einem Besuch der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns zu verbinden.